28 Mrz

Chakuza

hip-hop

Chakuza ist ein österreichischer Rapper, der seit 2006 unter den Fittichen von Bushido bei seinem Label „Ersguterjunge“ verweilt. Bevor Chakuza nach Berlin zu Bushido kam, lebte er in seinem Geburtsort Linz, wo er am 22. Februar 1981 das Licht der Welt erblickte. Sein größter Erfolg war wohl die Nominierung zum besten Newcomer 2007 bei den MTV Europe Music Awards.
Nach seiner abgeschlossenen Ausbildung zum Koch, gründete Chakuza mit seinem, bis heute an der Seite stehenden Partner, DJ Stickle, und dem MC J, die Rap gruppe „Verbale Systematik“, die im Jahre 2003 die EP „Verbales Fadenkreuz“ herausbrachte. Der heute bekannte Name des Produzentenduos „Beatlefield“, wurde 2002 gewählt, woraufhin MC J die Gruppierung später verließ. Bereits seit 2005 sind die beiden für den Großteil der Produktionen im Hause von Ersguterjunge verantwortlich. Im Gegensatz zu DJ Stickle, rappt Chakuza auch. Chakuza sieht sich auch eher als ein Rapper, als ein Produzent. Das erste Album was die beiden zusammen bei Ersguterjunge rausbrachten, trägt den Titel „Suchen und Zerstören“, welches auf den fünfzigsten Platz der deutschen Albumcharts einstieg. Auch auf der ersten gleichnamigen Single des Samplers „Nemesis“ waren die beiden vertreten. Auch auf dem Soloalbum „Staatsfeind Nr. 1“ von Bushido sind die beiden zu finden. Das zweite Album, auf dem Chakuza rappt und produziert und DJ Stickle produziert, war „Blackout“, was sie zusammen mit dem Ersguterjunge Rapper Bizzy Montana aufnahmen. Auch dieses Album schaffte auf Anhieb den Sprung auf Platz 69 der deutschen Album Charts.
Die erste Single von Chakuza, die ein Feature mit Bushido beinhält, erschien am 23. Februar 2007, mit dem Namen „Eure Kinder“. Diese Single war ein Vorläufer des späteren Erfolgsalbums von Chakuza „City Cobra“, das im März 2007 erschien und auf Anhieb den Sprung auf Platz 10 der deutschen Album Charts schaffte. Am 7. März 2007 fand der erste Gastauftritt auf MTV in der Sendung „TRL“ statt.
Am 16. Mai 2008 erschien das zweite Soloalbum von Chakuza „Unter der Sonne“, was auch einen beachtlichen Einstieg auf Platz 9 der Album Charts schaffte. Auch in Österreich stieg dieses Album auf Anhieb auf Platz 13 der Charts ein. Bis heute brachte Chakuza sieben Singles auf dem Markt, wobei nur zwei davon Singles waren, wo er ausschließlich selber rappt.
In Chakuzas Texten fallen oft harte Textpassagen auf, die zuweilen durch die leicht melancholisch angehauchten Texte überboten werden. In allen Hip-Hop Kreisen genießt Chakuza einen Ruf, seine Gefühle perfekt, in den Texten, herüberbringen zu können, was ihm große Anerkennung bringt, nicht nur bei den Fans vom Ersguterjunge Lager.

28 Feb

Guns N’ Roses Spielautomaten

credit-car-1197771_640

Die Schallplatte dagegen fungiert als Online Casino Bonus, wenn es auf den Walzen  Eins, Drei und Fünf gleichzeitig erscheint. So ließ sich sich die schwedische Software Firma nicht lumpen und es kommen zahlreiche Hits der amerikanischen Rocklegenden zum Einsatz, um den gemeinen Zocker bei Laune zu halten. Geht es beim Guns N’ Roses Spielautomaten um Gewinne oder nur um Musik? Dieses spezielle Wild-Symbol besteht aus fünf Symbolen, die kreuzförmig angeordnet sind und alle anderen Gewinnsymbole ersetzen. Hinzu kommen noch zahlreiche Zusatzgames, die für eine gehörige Portion Abwechslung sorgen und Freispiele sowie große Gewinne generieren können. ” Zu den treibenden Gitarrenriffs erscheinen uns noch diverse Bandmitglieder als Gewinnsymbole auf den Walzen. Die Symbole auf den Walzen sind ansprechend designt und die zahlreichen Features sorgen für endloses Spielvergnügen. Dies ist natürlich nicht verwunderlich, denn die Legenden des Rock sind nicht nur in der Rock and Roll Hall of Fame vertreten, sondern  gehören auch mit ihren mehr als 100 Millionen verkauften Alben zu den erfolgreichsten Gruppen in der Musikbranche. Wer gern abwechslungsreiche Slot Automaten zocken möchte und dazu noch seinen Körper gern mit fetzigen Rockbeats in Wallung bringt, der wird an Guns N’ Roses aus dem Hause NetEnt nicht vorbeikommen Auf fünf Rollen kommen die einzelnen Gewinnsymbole, als Portraits der Bandmitglieder daher wobei das Band – Logo als Wild-Symbol daherkommt. Um der Atmosphäre eines Konzertes von  Guns N’ Roses noch das Sahnehäubchen aufzusetzen, brandet bei jedem Gewinn ein gehöriger Jubel des virtuellen aus Bits und Bytes bestehenden Publikums auf. Mit einer Auszahlungsquote von 96,98 Prozent befindet sich das neue Aushängeschild auf einem sehr guten Niveau und zieht dem Zocker nicht allzu viel aus der Tasche. Diese Frage ist zu allererst durchaus berechtigt, denn es könnte tatsächlich sein, dass NetEnt vor lauter rockiger Musikatmosphäre darüber den wahren Kern für einen guten Slot Automaten vergisst, nämlich das Spiel um Gewinne. Die in Stockholm ansässige Softwareschmiede NetEnt hat sich etwas Außergewöhnliches für alle Zocker, denen der Rock N´ Roll im Blut liegt, ausgedacht und brachte vor kurzem ein neues Automaten Spiel auf den Markt. Doch was wäre ein Slot Automat über diese grandiose Rockband, wenn nur ein einfaches 8-Bit Gedudel das Game begleiten würde! Darunter sind zahlreiche Stücke wie “Welcome to the Jungle,” “Sweet Child O’ Mine,” “Paradise City,” “November Rain” oder “Chinese Democracy. Als Thema wählte NetEnt keine geringere Rockband als das Urgestein der Branche Guns N’ Roses. Liebhaber rockiger Musik werden mit diesem Casino Spiel voll auf ihre Kosten kommen. Spielautomat Guns N’ Roses – NetEnt stellt Kreativität unter Beweis

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass dem schwedischen Entwickler ein sehr guter Slot Automat gelungen ist, der so manchen Zocker sehr lange an den Bildschirm fesseln wird. Auch ohne Guns N’ Roses als Thema wäre das Game eine echte Empfehlung wert, aber gerade die knackigen Songs der amerikanischen Rocklegenden heben eben einen sehr guten Automaten noch einmal ganz klar aus der Masse hervor. Eine Besonderheit von Guns N’ Roses von NetEnt stellt das sogenannte „Appetite For Destruction Wild“ dar. Zum Glück versteht der skandinavische Online Casino Spiele Entwickler sein Handwerk und bietet dem Zocker neben der Musik eben auch ein gehöriges Maß an Langzeitmotivation beim Walzendrehen. Spielen kann man Guns N’ Roses in diversen Casinos wie unsere Mr. Green Erfahrungen zeigen.

28 Okt

Alfred Brendel „Musik beim Wort genommen“ und Interpretation

woman-1281209_1280

In dem Buch sagt der Pianist Alfred Brendel,

„Warum ließen sich gerade in der klassischen Musik komische Wirkungen so überzeugend herstellen? Wohl weil die Klassik mit ihren festen,in sich abgeschlossenen Formen und Formstrukturen ein Vertrauen iederspiegelt-das Vertrauen der Aufklärung in ein rationelles, erklärbares, überschaubares Universum. Der Geist der klassischen Musik scheint die Zuversicht, die Welt sei gut, oder sie könne es zumindest werden, miteinzuschließen.
Für die Romantiker dagegen gab es ein verbindliches Ordnungsgefüge nicht mehr. Man mußte die eigene Ordnung in sich selbst entdecken oder erschaffen. Die offenen und die fragmentarischen Strukturen der romantischen Musik erfüllen sich dementsprechend in der „Fantasie“ ; in ihr erhebt sich das Persönliche und Außerordentliche zur Norm….“

In diesem text von Pianist Brendel handelt es sich um eine Art oder Struktur der Darstellung über das Universum oder für die Musik.
Musik sei jedoch in dem Universum als ein Zeichen des Lebens nachhinein erschienen.Vielleicht kann man das Leben und Universum ohne Musik nicht mehr begreifen, aber wissenschaftlich sei die Musik eine Art der Fragment.
Die klassische und romantische Unterschiede in dem Text von Pianist Brendel kann man so betrachten, dass es aus dem Filter des Pianist ganz persönlich interpretiert ist.Es ist nicht so modern oder neu. Das Universum sei nicht nur aus klassischen oder Barock zu darstellen, oder nicht nur aus dem Romantik darzustellen. Der Pianist Brendel als „Klassiker“ befindet das Universum „wirklich in dem klassischen“ und es ist deswegen sehr persönlich. Seine künstlerische Persönlichkeit ist deswegen universell klassisch zu begreifen.

Genauso kann man das Universum auch in Barock, oder in Romantik begreifen,z. B. es gibt immer noch die Ordnungsgefüge in Romantik, spät bei Rachmaninov ganz charakteristisch, oder die unabhängige malerische Freiheit bei Franz Liszt. Es sei die Ordnungsgefüge von gewissen Strukturen oder so gar viel modernen. Man hört das Universum nicht nur von Klassik , sondern auch vom Barock oder noch bei Romantik, aber manchmal nur nicht das ganze Universum je nach der Zeit.

28 Mrz

Zeitschrift BRAVO

news-1172462_640

Im Laufe eines Lebens liest der Mensch viel und manchmal gerne. Einige Zeitschriften verschwinden sang- und klanglos, andere wiederum begleiten uns ein Leben lang. So wie die Bravo.

Die Zeitschrift Bravo ist seit Jahrzehnten so etwas wie der Fels in der Brandung. Jene, welche heute selbst Kinder haben, kennen sie aus ihrer eigenen Jugend. Was zitterten wir vor Aufregung, wenn „die neue Bravo“ erschien.

Sorgfältig wurden die beigelegten Poster entnommen, und natürlich für jeden sichtbar auf die Wand geklebt. Dann begann die Schlacht der zu lesenden Worte. Jeder Artikel schien interessanter zu sein als der Vorherige. Mit viel Witz und Pfiff geschrieben, informierte man uns über Tourneen, neue Bands, neue Musik, und natürlich über Klatsch & Tratsch.

Mit vielen Details und mit noch mehr Emotionen stand (und steht) die Bravo für uns Jugendliche an erster Stelle, wenn es um die Fragen der Welt ging. Denn hier fanden wir Antworten. Und wenn dann unsere Stars bei ihrem Bühnenauftritt zu sehen waren, so nah fotografiert, dass man ihnen die Hand schütteln wollte, war der Nachmittag gerettet.

Ob Mädchen oder Junge, jeder wird einen Teil seiner Jugend mit „der Bravo“ verbinden. Auch heute, nach einigen Jahrzehnten, lebt die Bravo durch meinen Sohn weiter. Heute werde ich mit Aussagen konfrontiert, welche ich als Jugendlicher meinen Eltern gegenüber erwähnte: „Papa, in der Bravo steht aber….“.

Es gibt nur wenige Zeitschriften, welche einen Dank verdient haben. Die Bravo ist Eine davon. Danke.

05 Nov

Alice Cooper live in Frankfurt 03.11.2012

bass

Der Altmeister des Shock-Rock Alice Cooper gibt sich wieder einmal die Ehre und spielt am 03.11.2012 in der Jahrhunderthalle zu Frankfurt.
Alice Cooper ist bereits seit den 70´ern musikalisch aktiv und erlangte durch seine zumeist zügellose und schockierenden Bühnenpräsenz weltweit Berühmtheit. Musikalisch hat der Amerikaner, der mit bürgerlichem Namen „Vincent Damon Furnier“ geboren wurde bis er selbst eine Namensänderung in „Alice Cooper“ vornahm (dieses ist heute auch sein bürgerlicher Name) eine große Bandbreite an Hits in seinem Repertoire. „Shools out“, „Poison“, „Feed my Frankenstein“, „Trash“, „No more Mr. Nice Guy“ oder „Dead Babies“ gehören zu den früheren Werken des Künstlers, der jedoch kontinuierlich seine musikalische Reise durch die Horror-Rock-Welt fortgesetzt hat.
Auch abseits der Musik war der Rocker, der privat so gar nicht das stereotypische Bild eines Rockstars lebt, äußerst aktiv. Beispielsweise als Schauspieler wirkte Alice Cooper in einigen (zumeist dem Horrorgenre angesiedelten) Filmen mit beispielsweise in „Nightmare on Elmstreet 6“ wo er den Stiefvater der Serienhauptfigur „Freddy Krueger“ verkörperte. Davor war er als Obdachloser in John Carpenters „Fürsten der Finsternis“ zu sehen bis er sich in „Waynes World“ selbst parodierte.
Privat ist der Künstler ein passionierter Golfer und betreibt in Texas ein Steak-Restaurant.
Das Konzert in Frankfurt dürfte für viele Fans von Alice Cooper ein unvergessliches Erlebnis werden, ist der Schock-Altmeister doch nach wie vor für seine aufwendigen Bühnenshows (in denen es schon Mal vorkommen kann, dass er erhängt oder mit einer Guillotine geköpft wird) weltweit bekannt.
Mit 63 Jahren ist Altmeister noch kein bisschen müde und bietet eine Garantie für einen unglaublich schaurig schönen Abend.

16 Okt

Kultrocker AC/DC boykottieren iTunes

band-691224_640

Sydney (pte/15.10.2008/11:12) – Die australische Kultrockband AC/DC http://www.acdc.com wird ihr für 20. Oktober angekündigtes neues Album „Black Ice“ nicht über den iTunes Online-Music-Store anbieten. Die einzigen Orte, wo Fans in den USA die musikalische Neuerscheinung erwerben können, werden die Handelskette Wal-Mart und die eigene Homepage der Band sein. Wie Cnet berichtet, haben sich die Australier bewusst gegen einen Vertrieb auf iTunes entschieden. Ausschlaggebend für den Boykott ist einem Reuters-Interview mit dem AC/DC-Lead-Sänger Brian Johnson zufolge vor allem der Versuch, das Album als musikalisches Erscheinungsformat zu schützen. Der forcierte Einzelverkauf von Songs auf iTunes wirke sich in vielen Fällen negativ auf die gesamten Verkaufsumsätze aus und nehme den Künstlern zudem die Möglichkeit, der Öffentlichkeit mit einem Album ein komplettes künstlerisches Werk zu präsentieren.

„Vielleicht bin ich ja nur altmodisch, aber wenn wir nicht aufpassen, wird iTunes die Musikwirtschaft umbringen“, erklärt Johnson gegenüber Reuters. Apples Online-Store sei ein „Monster“, das ihn sehr beunruhige. „Ich bin davon überzeugt, dass sie damit nur eins bezwecken. Sie wollen so viel Geld machen wie möglich“, ergänzt Johnson. Die Musik bleibe da schnell auf der Strecke. „Es ist dasselbe wie bei einem Künstler, der ein Bild malt. Wenn er glaubt, dass es eine gute Arbeit darstellt, wird er es beschützen wollen“, betont Angus Young, Mitgründer von AC/DC, in einem Gespräch mit der New York Times. Die spezifischen iTunes-Richtlinien, die den ausschließlichen Verkauf kompletter Alben großteils nicht zulassen, seien in diesem Zusammenhang ein ernsthaftes Problem.

„Der digitale Downloadmarkt für Musik ist derzeit überwiegend ein Einzeltrack-Geschäft“, bestätigt Sven Birgmeier, Pressesprecher bei media control http://www.media-control.de , auf Anfrage von pressetext. In den vergangenen sechs Monaten seien alleine 20,3 Mio. Downloads in Deutschland auf einzelne Songs entfallen. „Insgesamt gesehen wurde mit 22,3 Mio. Downloads in den ersten sechs Monaten 2008 so viel Musik aus dem Netz geladen wie nie zuvor“, stellt Birgmeier fest. Es sei davon auszugehen, dass der digitale Vertriebsmarkt aufgrund seiner positiven Entwicklung für die Musikindustrie in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen werde. „Welche Download-Portale und -Anbieter derzeit in Deutschland die beliebtesten sind, können wir nicht öffentlich kommentieren“, so Birgmeier. Man unterliege hier vertraglich der Schweigepflicht und dürfe daher keine Angaben zu den Marktanteilen machen.

Der aktuelle iTunes-Boykott von AC/DC widerspricht eigentlich der Logik der Musikindustrie, die zunehmend darauf hofft, dass legale digitale Downloads in naher Zukunft die CD als Verkaufsformat ablösen werden. Die Entscheidung ist aber stellvertretend für einen neuen Trend zu sehen, der sich allmählich innerhalb der Branche abzeichnet. So versucht eine zunehmende Zahl von Plattenfirmen, ihre Künstler aus dem Angebot des Musik-Stores zu nehmen. Hintergrund ist der Umstand, dass viele Musiklabels und Künstler die Marktdominanz von iTunes inzwischen als eine potenzielle Bedrohung für den Gesamtmusikmarkt empfinden. Vor allem in den USA würden laut Brancheninsidern zur Zeit an die 90 Prozent der digitalen Musikdownloads über den Apple-Service stattfinden. (Ende)